Aussitzen Deluxe geht in die zweite Runde!

Wieder haben wir das Gute, Schöne, Großartige, Hörens- und Sehenswerte der Neustadt zusammengesammelt und geben euch zwei Monate lang die volle Packung Kultur auf Augen und Ohren. Ihr müsst nur das Radio und den Bildschirm einschalten und euch entspannt auf eurem Sofa zurücklehnen.

Die Neustadt im Wohnzimmer.

Upcoming

Mi, 30. Jun || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Mambo Manifesto

Mambo Manifesto – ein neunköpfiges Ensemble aus Dresden – spielt Salsa Callejera, eine spezielle Form von afro-latino Musik aus den Straßen des “melting-pot” Dresden-Neustadt.

Inspiriert vom frischen, experimentellen Sound der 70er Jahre in New York kochen wir unsere eigene Salsa mit den bandeigenen Einflüssen aus Mexico, Brasilien, Venezuela, Korea und Deutschland – unangepasst und offen für sämtliche Arten von guter Musik.

||

Abgedreht

Mo, 19. Apr || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

Luther liest: Die Bibel nach Biff

“Gib einem Mann einen Fisch, und er isst einen Tag, aber lehre einen
Mann, ein Fisch zu sein und seine Freunde essen eine Woche” – Amphibien 5,7

Jana und Hexe lesen wieder – diesmal geht es um Jesus und seinen besten
Freund, der nach 2000 Jahren genötigt wird, ein neues Buch zu schreiben
– das Neuste Testament.”

“No more Morias – Lesbos und die europäische Abschottungspolitik“
Bestellung oder Abholung der Broschüren in Leipzig unter:
querfeld@sfrev.de
Für eine Abholung in Dresden einfach eine Mail an:
dunyacollective@riseup.net

Für mehr Informationen zum Dunya Kollektiv und ihrer Arbeit gibt es auf
Twitter, Instagram und Telegram.

Twitter: @DunyaCollective
Instagram: @DunyaCollective
Telegram: https://t.me/dunyacollective

||
Di, 20. Apr || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

Fallout  DJ Special Teil 1

Das Personal des Fallouts stellt sich vor mit einer DJ Session
auf dem Druckluftsoundsystem mit:

Dubtrooper [Dub]
Lydi-Jah [Hardcore Jungle]
T!LT [Breakcore]

||
Mi, 21. Apr || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

Der Schotter&Gleise Talk.

Ein kleiner Einblick in das verrückt-absurd-lustig-normale Leben auf vier Rädern. Warum, wieso und weshalb wir in einer großen WG am alten Leipziger Bahnhof unter freiem Himmel leben? Warum wir uns niemals waschen? Was uns antreibt, wie so ein Gemeinschaftsleben aussieht, wo es noch hingeht, und ob man sich im Leben allzu ernst nehmen sollte?
Eine Stunde herzerwärmende Lebenspoesie.

 

||
Do, 22. Apr || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

Fallout  DJ Special Teil 2

Zweiter Teil der Vorstellungsrunde des Falloutpersonals
auf dem Druckluftsoundsystem mit:

Mokwok Knarrtsch [Live JungleJazzTek]
Lcu [Hardtek]
Torso Rückenstuhl [Punk]

||
Mo, 26. Apr || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Akustikkollektiv: Dan Riley, Charles Vader und Patrick Kearney

englisch version below

Nun mittlerweile in der 6. Edition, haben wir uns etwas Besonderes überlegt. Nachdem wir ein paar Vorschläge von Linda de Mol bekamen, mussten wir feststellen, dass diese wirklich nicht zumutbar sind. Gut, was weiß Linda schon über die Neustadt! Also mussten wir selbst die leeren Bordsteine herunterklappen und fanden hier in prominenten Ecken…

Am Montag könnt ihr dieses britische, schottische und Singer-Songwriter-Backporch-Musikspektakel von euren Wohnzimmer aus verfolgen.

– en –

Now in its 6th edition, we have come up with something special. After receiving a few suggestions from Linda de Mol, we realized that they were pretty disappointing. Well, what does Linda know about Dresden Neustadt! So we had to browse the empty Neustadt-Apple curbs ourselves and found on exclusive corners….

On Monday you can watch this British, Scottish and singer-songwriter backporch music spectacle from your living rooms.

||
Di, 27. Apr || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Fallout Band Spezial

2 Dresdner Bandprojekte frönen der
elektronisch/akustischen Unterhaltungsmusik mit einer
Aufnahme im Fallout auf dem Druckluft Soundsystem:

Feile (Link)

Subact (Link)

||
Mi, 28. Apr || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch

Luana und Chuala über Identität und Zugehörigkeit

In dieser Folge hört ihr zwei Freundinnen die unter anderem über ihr Gefühl von Zugehörigkeit und Identität philosophieren, innerhalb einer rassistischen Gesellschaft auf dem Weg zur eigenen Selbstfindung.
Vorgestellt wird sie euch von Luana (@luaslooks) und eingeladen ist Chuala (@churassicworld).

Musik: Cheel – Sunset Dream, ELPHNT – Jela

||
Do, 29. Apr || 20:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ

KollektivRoulette: Appleyard Crew

Die Appleyard Crew (Fruitikal, DJ Kurrt und DJ Nobs) liefert die besten musikalischen Früchte aus Steppas, Grime, Dub, Dubstep            (Fruitikal) und HipHop, Soul, Funk (DJ Kurrt & DJ Nobs aka Kurt & Maria). Zusätzlich kommen noch viele tropische Früchte von den West Indies, aus Südamerika und Afrika in den musikalischen Obstkorb.  Anschliessend als Smoothie gemixt: erfrischend, gesund, bunt. Gewürzt mit einer ordentlichen Portion Bass.
N kleines Smoothiemixgerät aka Musikanlage haben sie auch und          organisieren gerne im Hintergrund in Zusammenarbeit mit anderen Kollektiven.

||
Fr, 30. Apr || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert, Kino

Crime Jazz Orchestra – Häxan

“Crime Jazz Orchestra präsentiert: Häxan”. Komponierte und improvisierte Musik zum Stummfilm.

Häxan ist ein schwedischer  episodischer dokumentarischer Horrorfilm über Hexerei und Satanismus vom Mittelalter bis zur modernen Psychiatrie. Wegen seiner expliziten Sex-, Horror- und Grausamkeitsszenen war der teuerste skandinavische Film der 1920er Jahre und in diversen Ländern verboten. Lose am berüchtigten Hexenhammer (Malleus Maleficarum) orientiert, fesselt Häxan mit avancierter Cinematographie, BDSM-Bildern und düster-burlesken Gruselvisionen. In seinem intelligenten Verständnis für das „Andere” ist er fast proto-feministisch, ja queer.

||
Mo, 3. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Ziganimo – Musik von hier und anderswo

Ekkehard Floß – Gesang, Geige, Gitarre, Mandoline
Guido Richarts – Gesang, Kontrabass
Daniel Nikolas Wirtz – Gitarre, Mandoline

Beim Dresdner Trio Ziganimo schöpfen Gesang, Geige, Gitarre, Kontrabass und Mandoline ganz selbstverständlich aus dem reichhaltigen Fundus abendländischer Musiktraditionen der Jahrhunderte. Süd- und Osteuropäische Folklore fließen ebenso ein wie Salonmusik oder argentinischer Tango, und bisweilen erklingen Elemente aus Jazz, Latin music oder Reggae, um sich organisch zum eigenwilligen, aber herzergreifenden „Ziganimo-Sound“ zu fügen.

Nicht erst seit Veröffentlichung ihres zweiten Albums „Under Der Linden“ 2018 haben sich die Musiker mit ihren Liedern vermehrt der eigenen Muttersprache zugewandt – sowohl in Form von Volkslied-Bearbeitungen, als auch vertonter Lyrik aller Epochen. Nicht nur die Herren Goethe, Heine und Rilke, sondern auch Walther von der Vogelweide und andere Mittelhochdeutsche Verse-Schmiede erhalten bei Ziganimo ein folkloristisch- weltmusikalisches Gewand, gewebt mit Spielfreude und Leidenschaft.

||
Di, 4. Mai || 20:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch, Netzwerk

Mujeres y disidencias aus Abya Yala/ Frauen* aus Abya Yala

Ein Gespräch mit drei Frauen* aus unterschiedlichen Länder aus Lateinamerika.

Sie erzählen über individuelle und kollektive Erfahrungen, Dekolonialen Feminismus und community building in Sachsen.

-> zur facebook-Gruppe <-

||
Mi, 5. Mai || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

KollektivRoulette: Roots & Culture Soundsystem

 
Roots & Culture Soundsystem ist ein Kollektiv von Vinyl- und            Soundenthusiasten mit der Vision authentisches Soundsystemfeeling an die Elbflorenz zu bringen. Es kommen dabei je nach Set und Setting Reggae, (Digital)Dancehall, Jungle, Bassmusic aber auch insbesondere Dub und Steppas auf die Plattenteller, am liebsten natürlich über das eigene heavy-weight Soundsystem.

||
Do, 6. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ

KollektivRoulette: nllsbnb crew conception

Wir befinden uns im Jahre 2021 n.Chr. Die ganze Welt ist von einer Pandemie besetzt… Die ganze Welt? Ja eigentlich schon – egal ob im öffentlichen, privaten oder wirtschaftlichen Raum. Auch unser Tischtennisverein muss über den gesamten Zeitraum schließen. Nur dieses Projekt hat uns in alter Form – und unter den behördlichen Auflagen – mal wieder zusammengebracht. Dafür nochmal extra Dank an das N-A-K und deren Verantwortliche!
Aus dem ganzen bunten Treiben aus Erinnerungen der Vergangenheit illustrierten wir mit Spiel und Spaß ein audio-visuelles Szenario, um wieder ein wenig Leben abseits des mainstreams zu verspüren.

Mit dabei sind diesmal:
Fresh Sax b2b
Conte aka “Cönte geil werden” (HouseMusic)

Hier gibts mehr.

||
Fr, 7. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Daniel Nikolas Wirtz & Hans-Richard Ludewig – Nouvelle Rencontre

Erstmalig begegneten sich die beiden Musiker Daniel Nikolas Wirtz und Hans-Richard Ludewig im Jahr 2000 an der Hochschule Carl Maria von Weber Dresden,  wo sie über mehrere Jahre zusammen im Quartett Delicado spielten. Seit dem kreuzen sich ihre Wege in großen, dennoch zuverlässigen Abständen immer wieder. So trafen sie sich 2007 zu einer Produktion im Deutschen Nationaltheater Weimar wieder und gut zehn Jahre später in der Formation Zagara um die Sängerin Noemi LaTerra.

Nun, beide in Würde gereift, ist Aussitzen Deluxe 2.0 ein willkommener Anlass erneut zusammenzukommen und die gemeinsame Liebe für schöne Melodien, Improvisation und den Valse Musette zu zelebrieren.

||
Mo, 10. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Netzwerk, Diskussion & Podium

Schotter und Gleise Talk. Teil 2

Und wieder ein kleiner Einblick in das verrückt-absurd-lustig-normale Leben auf vier Rädern. Warum, wieso und weshalb wir in einer großen WG am alten Leipziger Bahnhof unter freiem Himmel leben? Warum wir uns niemals waschen? Was uns antreibt, wie so ein Gemeinschaftsleben aussieht, wo es noch hingeht, und ob man sich im Leben allzu ernst nehmen sollte?
Noch eine Stunde herzerwärmende Lebenspoesie.

||
Di, 11. Mai || 21:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ, Radio

KollektivRoulette: Syn.thie.Verrückt.

Der kunterbunte Haufen, zu dem du sich gerne legst, nimmt dich mit auf eine Party. Es wird informativ intim. Während ein paar Nasen des Kollektivs vom Mythos Schwadron irren, stiftet der Rest Herzensmusik und verstörende Sprachnotizen ins Manöver.

Syn.thie.virtuell oder war das doch real?

||
Mi, 12. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Tanz, Performance

Funkstörung

Videoperformance »Funkstörung« aus dem Interobang.

Performance: Selin Wutzler
Präpariertes Klavier: Max Wutzler

Funkstörung – die Auswirkung einer durch Aussendung, Ausstrahlung oder Induktion entstehende unerwünschte Energie auf den Empfang.

Hier gibts mehr

||
Do, 13. Mai || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ, Gespräch

Luther Wackelt!

Begebt euch auf eine tanzbare Spurensuche nach einer in der Luther schon lang und seit kurzem für uns alle vergangenen Zeit.

Die Expeditionsleitungn übernehmen Clar_sein und rec.oon vom Totaly Bass Adicted Soundsystem

mal sehen, wie viel Wackelpotential wir noch finden.

Seid gespannt.

||
Fr, 14. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

Blaue Fabrik: Das mit den Blumen tut mir leid

…spielt melancholische Pop- und Rock-Chansons in deutscher Sprache – live anmoderiert durch absurde, aber weitgehend wahrheitsgetreue Erlebnisse der Bandmitglieder. Das Konzept des Live-Programms ist weitgehend einzigartig und kurzweilig. Denn im Grunde genommen erzählt jeder Abend eine in sich schlüssige (Lebens)Geschichte: Freude und Feiern als Grundprinzip, Liebeskummer inspiriert, das Schlimmste ist immer auch das Größte – unsere Herzen sind immer offen. Und Versagen erzeugt keine Angst, denn erst wenn die Sehnsucht größer ist als die Angst, entsteht Mut.

||
Mo, 17. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Film, Gespräch

Balkan Beasts

2019 hat sich der in Dresden wohnende Filmemacher Javier Sobremazas zur Entdeckungsreise auf den Balkan begeben – immer auf der Suche nach Musiker:innen. Herausgekommen ist die halbstündige Doku Balkan Beasts, ein Kurzporträt der beiden Underground-Rockbands Shlem aus dem Kosovo und YÖU aus Skopje, Nordmazedonien. Der Film ist erstmalig öffentlich zu sehen.

||
Di, 18. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert, Vortrag, Politik

Ein Trio von Welt(club)

Wer als Passant der Königsbrücker Straße die Ohren spitzt, kann es schon von weitem hören. Ein Klingeln und Tönen belebt das Kopfsteinpflaster und die geneigten Knie wackeln im Takt. Es kommt aus dem Weltclub, wo bis vor kurzem nur Baustellenlärm zu hören war. Doch kaum sind die Arbeiten abgeschlossen, strömen wieder Musiker·innen und Künstler·innen ein, um die neuen Räume und auch das Aussitzen Deluxe 2.0 mit ihren Klängen zu füllen.

Heute:

||
Mi, 19. Mai || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch

Was ist eigentlich dieses Aussitzen?

1. Bequemes Sitzmobiliar auftreiben.
2. Heiß- oder Kaltgetränk und Snacks präparieren.
3. Zurücklehnen und Füße hoch.
4. Einschalten
5. Lauschen, Gucken, Mitwippen.
So wird augesessen.

Heute mit Jan und Lotte, die erzählen, wie man ein Onlinefestival macht, was bisher geschah und was noch schönes kommt.

||
Do, 20. Mai || 20:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch, Netzwerk, Radio

Radio von Welt(club)

Eine Aussitzen-Sonderedition des Weltclubradios.

Lasst euch vom Afropa mitnehmen auf eine einstündige Reise nach Uganda. Die Kooperationspartner sind Zugeschaltet, stellen sich und ihr Wasser-Projekt vor.

||
Fr, 21. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ, Tanz

KollektivRoulette: Tropic Hill

Tropic Hill präsentiert als Soundsystem nach jamaikanischem Vorbild die aktuellen Vibes aus der Karibik von Dancehall bis Soca auf den Plattentellern und am Mikrofon, vertreten durch Selecta HurryCan & N!mble! Es wird tropisch, logisch!

Gefilmt von Edged Tapes

“VHS recorded music sessions with various featured artists.” betrieben von Edgy Attitude. Er sieht den Handschlag zwischen Underground und Strom. Im Mittelpunkt der audio-visuellen Experimente steht die Entwicklung und das Geheimnis des omnipräsenten Dubs.

||
Mo, 24. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Blenderman in der Blauen Fabrik

Heiko HESH Schramm, Jahrgang ’71, Stahlwerker, Altenpfleger und Panzerfahrer im Zweiten Weltkrieg … oder war das Charles Willeford?
Am Bass für Chris Whitley on tour durch Amerika, Paris war aufregender. Seit Whitley’s Tod schreibt er Songs, bringt seine Alben unter dem Namen BLENDERMAN raus und scheißt drauf, für 50 Euro in Hamburg spielen zu “dürfen”.
Privat hat er eine Schwäche für gebratenes Fleisch; ist mit der Frau die er liebt, auch befreundet, und steht auf dem Standpunkt, dass Israel seine Angelegenheiten ganz gut allein regeln kann.
In seiner Preisklasse, ist er der bestangezogenste Mann des Universums.
Und, wie jeder andere Mensch in Westeuropa auch, schreibt er an einem Roman.

||
Di, 25. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch, Konzert, DJ, Radio

Aussitzen Update

Heute setzt das Aussitzen aus. Freut euch ab Morgen wieder auf neue Beiträge aus allen Winkeln und Ecken der Neustadt.

Damit das Warten nicht so schwer fällt, laden wir heute schonmal einige Beiträge, die in den letzten Wochen bei Coloradio gelaufen sind, bei Youtube zum Nachhören hoch.

Auf dass das W-Lan-Kabel glühe.

||
Mi, 26. Mai || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert, Gespräch

Akustikkollektiv: Dan Riley, Charles Vader und Patrick Kearney

Nun mittlerweile in der 6. Edition, haben wir uns etwas Besonderes überlegt. Nachdem wir ein paar Vorschläge von Linda de Mol bekamen, mussten wir feststellen, dass diese wirklich nicht zumutbar sind. Gut, was weiß Linda schon über die Neustadt! Also mussten wir selbst die leeren Bordsteine herunterklappen und fanden hier in prominenten Ecken…

Heute könnt ihr dieses britische, schottische und Singer-Songwriter-Backporch-Musikspektakel im Radio verfolgen. Im Anschluss erzählen euch Lotte und Jan Neuigkeiten rund ums Aussitzen Deluxe 2.0.

||
Do, 27. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Performance

Andi Valandi und Band

…oder: Arbeitslose Pornokatzen und ein kleines bisschen Wein. Der erste Mix vom neuen Album ist da – YEAH! Naheliegend, im Proberaum die Verstärker anzuschmeißen und einen Ausblick zu geben. Aber das haben wir letztes Jahr schon gemacht. Also: Zurücklehnen und Kaffee trinken…

||
Fr, 28. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Film

Im Zeichen der Krise oder Millennien der Einsamkeit

Habe die Ehre und übertritt die Sprachbarriere.
Auf in die abgründigen Tiefen verwirrter Darstellungen
von hospitalistisch angeruchten Einzelgängerinnen.
Die Krisenopfer von heute, exklusiv in einem Interview.
Vor allem inter, wenig Worte, und ganz viel view.
Die “Crise de nerfs” wird zum Dauerzustand.
Also ziehen Sie sich die Schuhe aus und lehnen Sie sich zurück. Immerhin sitzen wir alle im selben Baseng.

||
Mo, 31. Mai || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Between the Loops

Max Grüner und Anuschka Kilian-Buck

„Between the Loops” ist die Suche nach etwas Neuem in Zeiten, in denen warten auf Veränderung und das Gefühl von ständiger Wiederholung omnipräsent sind. Ein selbstzerstörerisches Mantra verwandelt sich und wird Inspirationsquelle für Klanginstallationen, handgemachte Songs und mechanische Kreaturen aus verstoßenem Plunder. Zwischen den Loops suchen Anuschka Kilian-Buck und Max Grüner nach Wegen ihre Ausdrucksformen miteinander spielen zu lassen. Es entsteht ein vergänglicher Raum, in dem sich das Mögliche und Unmögliche die Hand geben.

||
Di, 1. Jun || 20:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch

Die Kreative Werkstatt

Die Kreative Werkstatt in der Pieschener Bürgerstraße 50 ist seit drei Jahrzehnten wichtiger Anlaufpunkt im Dresdner Norden für Leute, die schöpferisch tätig sein wollen. Workshops, Ausstellungen, Kunsthandwerkermärkte und Feste sind Hauptbestandteil der Arbeit der Kreativen Werkstatt, wenn Corona nicht gerade einen Strich durch die Rechnung macht.

Britta und Elke berichten heute, wie der Alltag in der Kreativen Werkstatt en detail aussieht.

||
Di, 1. Jun || 20:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch, Netzwerk

zu Gast: Kreative Werkstatt Dresden

Kreative stehen heute vor neuen Herausforderungen. Britta und Elke berichten aus ihrem Arbeitsalltag.

In der Kreativen Werkstatt Dresden entsteht nicht nur Kunst. Hier vernetzen und fördern sich Kreative und Künstler*innen gegenseitig

||
Mi, 2. Jun || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0

Hanse 3: Ein Hörspiel & im Anschluss Crime Jazz Orchestra präsentiert: Häxan

“Nichts ist ewig außer die Veränderung oder wir nehmen gleich die ganze Tür”

Was bringt dich zum schaffen, was schafft, bringt dich zum dich, was bringt was, schafft was.

Ein experimentelles Hörspiel aus Feldaufnahmen und weggeworfenen von Julius Georgi und Max Wutzler

“Crime Jazz Orchestra präsentiert: Häxan”. Komponierte und improvisierte Musik zum Stummfilm.

Häxan ist ein schwedischer  episodischer dokumentarischer Horrorfilm über Hexerei und Satanismus vom Mittelalter bis zur modernen Psychiatrie. Wegen seiner expliziten Sex-, Horror- und Grausamkeitsszenen war der teuerste skandinavische Film der 1920er Jahre und in diversen Ländern verboten. Lose am berüchtigten Hexenhammer (Malleus Maleficarum) orientiert, fesselt Häxan mit avancierter Cinematographie, BDSM-Bildern und düster-burlesken Gruselvisionen. In seinem intelligenten Verständnis für das „Andere” ist er fast proto-feministisch, ja queer.

||
Do, 3. Jun || 20:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Gespräch, Netzwerk

Das Ewige Kukulida

Hausprojekt und Freiraum als Lebensform?

Was bedeutet es in einem Hausprojekt, wie dem Kukulida, mit 17 Menschen zusammen zu leben? Wie geht die Willensbildung in einer so großen Gruppe von statten? Welche Relevanz haben nicht-kommerzielle Freiräume für gemeinsames Schaffen, Austausch, Kreativität und Spontanität im Leben?
Wir haben die Leute befragt, die in den letzten 16 Jahren in unterschiedlichen Perioden im Kukulida lebten und es gestalteten. Gesellschaftlich relevante Themen wie unter anderem Diversität, Akzeptanz und Zusammenleben in einem Mikrokosmos wie dem Kukulida: Wie funktioniert das? Was können wir vom Kukulida lernen?
Das Kukulida ist ein Hausprojekt und Kulturverein in der Dresdner Neustadt, welches seit 2005 existiert.

Ein Radio-Feature mit Interviews von 2021 und 2015
Wie haben die Mitbewohner·innen es erlebt – und erleben es die aktuellen Kukus bis heute -, als Haus, als Projekt, als Traum, als Utopie, als Katastrophe, als…?

Redaktion/Schnitt/Musik: Fede Menegatti und Arystan Petzold
Recherche 2015: Markus Pötter

||
Fr, 4. Jun || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ

YipqiY - Preoccupation

YipqiY rekapituliert mit seinem eher progressiv elektronischen Set PREOCCUPATION die Schlüssel- und Schlossmomente des letzten Jahres. Eine musikalische Zeitreise mit Stimmen aus der Krise – Aussagen von Passanten und Freunden aus dem Theaterstück „Locked”.

||
Mo, 7. Jun || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ

KollektivRoulette: Zirkulation

Kultur steht für jegliche Inspiration
Fast unmöglich, eine feste Definition.
Mal mit Liebe mal mit Aversion.
Die Freude an Musik in jeder Variation.
Kommt mit uns auf diese Exkursion
Dafür steht der Name Zirkulation.

VHS recorded music sessions with various featured artists. Gefilmt von Edgy Attitude

||
Do, 10. Jun || 21:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert, Gespräch

Halle Hellene: Bandabend

ZVH in Heimatlichen Gefilden.
Halle schön, Bässe schön.
Gibt auch noch Besuch.
Denn selten allein dröhnen Kapellen sich ein.

 

||
Fr, 11. Jun || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ

nllsbnb crew - Delia Plangg & DschuLee

Wir befinden uns im Jahre 2021 n.Chr. Die ganze Welt ist von einer Pandemie besetzt… Die ganze Welt? Ja eigentlich schon – egal ob im öffentlichen, privaten oder wirtschaftlichen Raum. Auch unser Tischtennisverein muss über den gesamten Zeitraum schließen. Nur dieses Projekt hat uns in alter Form – und unter den behördlichen Auflagen – mal wieder zusammengebracht. Dafür nochmal extra Dank an das N-A-K und deren Verantwortliche! Aus dem ganzen bunten Treiben aus Erinnerungen der Vergangenheit illustrierten wir mit Spiel und Spaß ein audio-visuelles Szenario, um wieder ein wenig Leben abseits des mainstreams zu verspüren.

Mit dabei sind diesmal: Delia Plangg & DschuLee

||
Mo, 14. Jun || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, DJ

KollektivRoulette: Former City

Former City Records ist ein kleines independent Label und Kollektiv aus Dresden. Neben zahlreichen Kassettenreleases aus aller Welt (Russland, USA) kam 2020 die erste Schallplatte namens “Ghettoboom Vol. 1”,  welche in Dresden entstand und heute restlos vergriffen ist. Genretechnisch kann man die Musik aus dem FCR-Kollektiv mit House, Hip-Hop, Instrumental & Ghettotech in Verbindung bringen.

||
Di, 15. Jun || 20:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Theater & Bühne, Performance, Musik

Die Verbundenen

Mit dieser Performance wollten drei ukrainische Aktivistinnen – die Schriftstellerinnen Iryna Fingerova und Kseniya Fuchs sowie die Fernsehjournalistin Tanja Ivanchenko – sich mit der komplexen Natur der Zensur auseinandersetzen. Was steckt hinter Zensur? Welche Motivation und Ängste sind damit verbunden? Welche neurotischen Störungen und Konsequenzen folgen, wenn wir unfähig sind, uns frei auszudrücken? Für die musikalische Begleitung sorgten die Gründerin und Sängerin der Ethno-Jazz Band LELÉKA Viktoria Leléka und der Schlagzeuger Jakob Hegner. Anhand der Visualisierungen, Musik und Texte stellten die Künstlerinnen dar, wie soziale Institutionen und Erwartungen unsere Gedanken zensieren und wie Kunst diesen Gedanken wieder freien Lauf lässt.
In einer Welt, in der jeder Fünfte an einer psychischen Störung leidet, sind Literatur und Kunst genauso wichtig für die Bekämpfung existenzieller Krisen wie die regelmäßige Einnahme von Medikamenten. Unter anderem wollten die Künstlerinnen an ukrainische und belarussische politische Gefangene erinnern und zeigen, dass hinter den Namen lebendige Menschen stehen.

Noch ein wichtiger Akteur dieser Performance ist der Raum, in dem sie stattfindet – die Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden. Das Gelände der Staatssicherheit war zu Zeiten der SED-Diktatur Wirkungsort eines umfassenden Repressionsapparats, verantwortlich für politische Verfolgung, Haft und psychische Folter. Ein bedrückendes Zeitzeugnis der fehlenden Freiheit in der damaligen DDR und der historische Ort, der heutzutage als Symbol für die Überwindung der Diktatur steht.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Gedenkstätte Bautzner Straße Dresden und dem Kultur Aktiv e.V. Die digitale Ausstrahlung wird durch das Projekt Aussitzen Deluxe 2.0 des Neustadt Art Kollektiv ermöglicht.

||
Fr, 18. Jun || 21:30 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Play it again: Blenderman in der Blauen Fabrik

Heiko HESH Schramm, Jahrgang ’71, Stahlwerker, Altenpfleger und Panzerfahrer im Zweiten Weltkrieg … oder war das Charles Willeford?
Am Bass für Chris Whitley on tour durch Amerika, Paris war aufregender. Seit Whitley’s Tod schreibt er Songs, bringt seine Alben unter dem Namen BLENDERMAN raus und scheißt drauf, für 50 Euro in Hamburg spielen zu “dürfen”.
Privat hat er eine Schwäche für gebratenes Fleisch; ist mit der Frau die er liebt, auch befreundet, und steht auf dem Standpunkt, dass Israel seine Angelegenheiten ganz gut allein regeln kann.
In seiner Preisklasse, ist er der bestangezogenste Mann des Universums.
Und, wie jeder andere Mensch in Westeuropa auch, schreibt er an einem Roman.

||
Mi, 23. Jun || 21:00 Uhr
Aussitzen Deluxe 2.0, Konzert

Play it Again: Das mit den Blumen tut mir leid

…spielt melancholische Pop- und Rock-Chansons in deutscher Sprache – live anmoderiert durch absurde, aber weitgehend wahrheitsgetreue Erlebnisse der Bandmitglieder. Das Konzept des Live-Programms ist weitgehend einzigartig und kurzweilig. Denn im Grunde genommen erzählt jeder Abend eine in sich schlüssige (Lebens)Geschichte: Freude und Feiern als Grundprinzip, Liebeskummer inspiriert, das Schlimmste ist immer auch das Größte – unsere Herzen sind immer offen. Und Versagen erzeugt keine Angst, denn erst wenn die Sehnsucht größer ist als die Angst, entsteht Mut.

||

Sendeplan & Kanäle

Unsere Sendungen laufen auf coloRadio und auf YouTube. Da die Produktion fortlaufend passiert, können wir die nächsten Sendungen nur kurzfristig ankündigen.

coloRadio
YouTube
logo-stadtbezirksamt-neustadt